Abandoned and Forgotten

Verlassene Orte sind archäologische Orte, die noch nicht begraben wurden. Jede Expedition an einen vergessenen Ort ist das Festhalten von Gewesenem durch das Fotografieren. Durch einen verlassenen Ort zu gehen, ist wie eine Zeitreise. Die Objekte sind Überreste von Leben und Funktionen, die in Vergessenheit geraten sind; irgendwann ging ihre Bedeutung verloren. Diese archäologischen Orte sind zeitgenössische Ruinen; manchmal nur um ein paar Jahre ihrer Zweckmäßigkeit beraubt. Wenn diese Orte verschwinden, verschwinden auch Teile unserer Geschichte. Zu denken, dass etwas so Wichtiges für unser kulturelles und gesellschaftliches Gefüge so leicht zu Staub zerfallen kann, gibt Anlass zum Nachdenken. 

 

Nichts hält ewig, aber wir denken selten darüber nach, was das bedeutet und wie das aussehen könnte. Leben und Orte, die einst so prägend waren, sind irgendwann nicht mehr wichtig. Wenn ich in diesen vergessenen Orten herumlaufe, versuche ich, sie mir in ihrer früheren Pracht vorzustellen. Es ist ein Blick in Welten, auf die ich normalerweise keinen Zugriff hätte. Die Orte geben immer etwas von ihrer Vergangenheit preis, es ist nur die Frage wie viel. Das hängt davon ab, wie lange sie schon verlassen sind. Die Geschichten der Orte, die ich besuche, sind so fesselnd, und nicht jede Frage wird immer beantwortet. Diese Orte sind in Gefahr, für immer verloren zu sein. 

 

Wie lange dauert es, bis etwas im Nichts verschwindet?

 

Abandoned places are archaelogical records that haven’t yet been buried. Each expediction into a forgotten place is an act of remembrance. Walking through an abandoned place is like travelling in time. The objects are records of lives and functions that have slipped into oblivion; at some point in time their importance was lost. These archaelogical records are contemporary ruins; sometimes only stripped of their usefulness by a few years. As these places slide out of existence, so do parts of our history. To think that something so important to our cultural and societal fabric can so easily be reduced 

to dust is cause for reflection.

 

Nothing lasts forever, but we seldom reflect on what that means and what that could look like. Lives and places that at one time mattered so much are some how no longer important. Walking around in these forgotten places, I try to imagine them in their former glory. It’s a peek into worlds that I normally would not be able to access. The places always reveal something of their past, it’s just a question of how much and that depends on how long they have been abandoned. 

The stories of the places that I visit are so compelling, and not every question is always answered.

 

How much time does it take for something to fade into nothing?