Jedes Bild ist eine Einladung, das visuelle Experimentierfeld der Abendstunden zu entdecken. 

Eine Zeit und ein Ort, an dem die Dinge etwas verschwommen sind und nicht so klar definiert. 

Diese Mehrdeutigkeit erlaubt es dem Betrachter, das Undefinierte zu erforschen und zieht ihn in 

einen spannenden Dialog.  

 

Jedes Foto ist dynamisch. Durch den Prozess der Bilderzeugung werden flüchtige Momente eingefroren; 

es wird ihnen eine Dauerhaftigkeit verliehen, während die Umgebung in Bewegung bleibt. Die Welt um 

uns herum ist nicht so unveränderlich, wie es scheint, und auch wir sind nicht so vergänglich.  

 

„Ich war schon immer ein Nachtmensch. Die Nacht hat etwas Sanftes und Formbares; die Farben sind im Vergleich 

zu den dunklen und tiefen Schatten sehr gesättigt und lebendig.“ 

Das Zusammenspiel von Licht, Spiegelung und Schatten verwandelt das Vertraute in etwas mysteriöses Neues. 

„Ich mache Fotos zu ungewöhnlichen Zeiten, weil ich die Möglichkeit habe, meine Bilder aus Kontrasten zu 

komponieren. Wie zum Beispiel: Ruhe und Bewegung, Schatten und Licht, Komplementärfarben und Grundfarben, Isolation und Inklusion.“ 

 

Each image is an invitation to experience the visual playground of the evening hours. It is a time and place 

when things are a little fuzzy around the edges, not so clearly defined. This ambiguity frees the mind to 

explore and welcomes the viewer into a dialogue. Each photo is a dynamic image that compels viewer 

participation. These fleeting moments are given a bit of permanence, while the environment has some of its 

permanence shaken loose. The world around us is not as permanent as it seems and we too, are not as ephemeral. 

 

"I have always been a night person; there is something rich and malleable about it. It is a study in contrasts, 

the colors are so vibrant compared to the silky, seemingly bottomless shadows. The lights, reflections and 

shadows carve something mysterious and fluid out of the concrete and familiar. Taking photos at certain times 

of day or during inclement weather gives me the power to compose my images from the contrasts that I find so 

compelling, for example: movement and stillness, shadows and light, complimentary colors, primary colors, isolation 

and inclusion.” 

Ausgewählte Preise und Würdigungen/Selected Prizes and Awards

  •   Veröffentlichung (Published) in Zeitgenössische Künstler Arabische Welt, Steidl Verlag 2013

  •   Veröffentlichung (Published) in Solrevolution, Naturskyddsföreningen 2014

  •   Zweiter Platz (Second Place) beim 24-Stunden-Fotomarathon Berlin 2015

  •   Lobende Erwähnung (Honorable Mention) in der PH21 „Motion“ Ausstellung in Budapest 2019

  •   Fotos zum Debütalbum von „The Head of a Girl“ 2020

Ausgewählte Ausstellungen/Selected Exhibits

2021

  • Die Stadt bei Nacht: Solo Show: Atelier Kirchner, Berlin, Germany 

2019

  • NeonNoir: SoloShow Kunstfabrik Schlot: Berlin, Germany

  • Neon Noir: SoloShow: Paulinen-Hof

  • Bad Belzig, German

  • Motion: PH21 Gallery: Budapest, Hungary• NeonNoirNarratives

  • Regenbogen Fabrik: Berlin, Germany

2018

  • Club Quarters Hotel Washington DC, USA

2017

  • NeonNoirNarratives: Retramp Gallery: Berlin, Germany

  • Stories: PH21 Gallery: Budapest, Hungary

  • Et Tu, Art Brute? Andrew Edlin Gallery: New York City, USA

  • Neon Noir: Urban Narratives: Solo Exhibit: The Coupe Washington, DC

2016

  • Artist inResidence Arlington, VA USA

  • Moments: PH21 Gallery: Budapest, Hungary

2015

  • Fotomarathon #15 Berlin, Germany
    https://fotomarathon.de/fotos/fotos2015/heather-schmaedecke-platz-2-24h/

Bevorstehende/Upcoming

2021

Galerie G37, Berlin - October 8 - 30

Contact Me: 

Thanks for submitting!